Kronburg | Motocrossfahrer unerlaubt im Wald – Waldbesitzer versucht Crossfahrer zu stoppen

Symbolbild

Zwischen Kronburg und Zell, auf Höhe Wieslings, Lkrs. Unterallgäu, fuhren am Samstag, 16.11.2019, gegen 16:00 Uhr, sechs Motocrossfahrer in einem privatem Waldstück herum. Als der Waldbesitzer auf die Gruppe zufuhr und vor ihnen anhielt, um sie zur Rede zu stellen, rutschte sein Pkw auf Grund des schlammigen Bodens ein Stück zu weit nach vorne. Hierbei stieß er eines der Motocrossräder versehentlich mit seinem Pkw um. Daraufhin fuhren vier der sechs Kraftfahrer davon. Die anderen beiden fuhren direkt auf den nun neben seinem Fahrzeug stehenden Waldbesitzer zu, dabei stieß einer der beiden gegen dessen Pkw und touchierte auch den Mann selbst. Hierdurch wurde er leicht an Hüfte und Bein verletzt.

Die sechs Motocrossfahrer sind bislang unbekannt, jedoch fahren sie wohl des Öfteren in Waldgebieten Rund um Kronburg herum. Die Polizei Memmingen ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Hinweise zu den Tätern bitte an die Polizeiinspektion Memmingen, unter der Telefonnummer 08331/100-0.