Kreis Biberach – Frau liegt blutüberströmt im Pflegebett – 59-jähriger Ehemann kniet schwerverletzt daneben

polizei-bw-motorhaubeEine 59-Jährige wurde am Samstag, 05.12.2015, tot aufgefunden. Die Staatsanwaltschaft Ravensburg und das Polizeipräsidium Ulm gehen davon aus, dass die Frau einem Verbrechen zum Opfer fiel.

Eine Angestellte eines Pflegeheims im Landkreis Biberach fand die Frau gegen 17 Uhr tot in ihrem Zimmer. Sie lag blutüberströmt im Bett. Daneben saß der Ehemann auf dem Boden. Der war an diesem Tag zu Besuch. Er war schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus und retteten sein Leben.

Die Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen übernommen. Kriminaltechniker sicherten Spuren am tatort. Die Ermittlungen sollen jetzt Aufschluss darüber geben, was genau in dem Zimmer passierte. Eine Obduktion an der Leiche der Frau soll Hinweise darauf bringen, wie die Frau zu Tode gekommen ist.

Staatsanwaltschaft und Polizei gehen derzeit davon aus, dass der Mann seine Frau getötet hat und anschließend sich selbst das Leben nehmen wollte. Aufgrund seiner schweren Verletzungen ist er noch immer in einer Klinik.

Der 59-Jährige soll dem Haftrichter vorgeführt werden, bei dem die Staatsanwaltschaft Ravensburg einen Haftbefehl beantragen will.