Kostenlose Unterhaltung an kalten Wintertagen

Gerade wenn es draußen wieder ungemütlich und kalt wird, kommt zu Hause häufig Langeweile auf. Besonders betroffen sind Familien mit Kindern, denn die halten es kaum länger als eine halbe Stunde aus, still zu sitzen. In der Vorweihnachtszeit macht einem allerdings nicht nur das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Auch das Geld kann mitunter knapper werden, denn natürlich kommt man kaum um Weihnachtsgeschenke, die Weihnachtsgans und dergleichen herum. Die Seite „Der Finanzfisch“ hat sich einige wirklich gute Strategien einfallen lassen, wie man die Freizeit auch ohne viel Geld sinnvoll gestalten kann. Dabei ist ein Spaziergang auch an kalten Tagen gar keine schlechte Idee. Wie heißt es doch so schön? Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Gerade Familien mit kleinen Kindern sollten in Zeiten technologischer Überflutung dafür sorgen, so viel Zeit wie möglich an der frischen Luft zu verbringen. Der Spielplatzbesuch kostet nichts und fördert zudem verschiedene Fähigkeiten. Wer keine Kinder hat, dem tut frische Luft genauso gut. Ein wenig den Kopf frei zu kriegen, das hat sicher noch niemandem geschadet.

Weihnachtsmärkte laden zum Verweilen ein

Vielerorts haben die Weihnachts- und Wintermärkte bereits im November geöffnet. Oftmals bleiben Sie sogar bis nach den Feiertagen bestehen. Vorbeischauen kostet zumindest in den meisten Fällen nichts – wobei Ausnahmen diese Regel bestätigen. Der Spiegel präsentiert wie in jedem Jahr die schönsten Weihnachtsmärkte des Landes. Jeder einzelne von ihnen ist einen Besuch wert. Wer jedoch Geld sparen und nicht unbedingt weit reisen möchte, der findet selbst auf dem Dorf kleinere Märkte, die sehr reizvoll sein können. Für Unterhaltung sorgen häufig sogar Musiker. Die Shows kosten für gewöhnlich rein gar nichts. Zuhören, den Abend mit Freunden genießen und Spaß haben, dass alles geht also auch günstig. Wer ein paar Euro erübrigen kann, der darf natürlich gerne in einen Glühwein oder eine heiße Schokolade investieren. Auch ein Stadtbummel bietet sich als Alternative an. Der muss natürlich nichts kosten. Gerade kurz vor Weihnachten locken viele Einzelhändler mit Rabatten. Doch Achtung: Nur wer genau die Preise vergleicht, kann am Ende eine Menge Geld sparen.

Zu Hause spielen und abschalten

Wer nicht unbedingt vor die Tür gehen will, der findet in seriösen Online Casinos gute Unterhaltung. Dort kann man Automatenspiele kostenlos testen und sich ganz ohne Risiko ein paar Stunden voller Spannung gönnen. Zwar gibt es alternativ einen Echtgeldmodus, der ist in aller Regel jedoch keine Pflicht. Es steht also jedem Gast frei, sich für oder gegen den realen Einsatz zu entscheiden. Einschränkungen bei den Gratis-Slots, die gibt es für gewöhnlich nicht. Ein Vergleich mehrere Anbieter kann sich übrigens auch in Bezug auf den Willkommensbonus lohnen. Sollte die Entscheidung fallen, doch ein paar Euro zu investieren, lässt sich das eigene Guthaben unter teilweise sehr simplen Bedingungen aufstocken. Bei aller Unterhaltung darf natürlich nicht vergessen werden, dass Limits sinnvoll sind. Vor allem die Spielzeit sollte begrenzt sein, da ansonsten selbst Gratisspiele ein gewisses Suchtpotential bergen. Wer zudem Kinder hat, für den ist es sinnvoll, das Spielen auf die Abendstunden zu verlegen.

Malen und basteln fördert die Kreativität

Lässt das Wetter überhaupt keinen Spielraum für Freizeitaktivitäten im Freien, bietet es sich an, daheim die Bastelsachen auszupacken. Gerade mit Kindern sollte man sich kreativ beschäftigen. Je älter die Kinder sind, desto mehr verfallen sie heute der Technologie. Handys und Tablets, Fernseher und Konsolen sind heute in vielen Familien an der Tagesordnung. Natürlich bringt all die Technik auch Vorteile mit sich. Es ist eben alles eine Frage der Nutzungsdauer. Wer kognitive Fähigkeiten fördern will, der tut gut daran, den tristen Tag mit gemalten und gebastelten Werken bunter zu gestalten. Ein positiver Nebeneffekt: Die Familie rückt bei festen Bastelstunden enger zusammen – und auch der Papa darf sein Können an der Bastelschere gerne unter Beweis stellen.