-1 C
Memmingen
Montag. 29. November 2021 / 48

Klinikum Memmingen | Corona-Ausbruch auf einer Station – 19 Patienten isoliert

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Das Klinikum Memmingen vermeldet am Donnerstag, 21.10.2021, insgesamt 19 Corona-Patienten, davon müssen zwei Personen intensivmedizinisch behandelt werden. Am Mittwoch vermeldete die Klinik-Leitung noch sieben Fälle, davon zwei auf der Intensivstation.

Der Anstieg um 12 weitere Patienten ist laut Aussage der Pressestelle der Stadt Memmingen auf einen Corona-Ausbruch auf einer Station im Klinikum Memmingen zurück zu führen.

 

Das Klinikum Memmingen informiert:

Zur Erläuterung der heute (Donnerstag, 21.10.2021) versendeten Corona-Fallzahlen und der damit verbundenen Steigerung um 12 Fälle gegenüber dem Vortag.

Auf einer Nicht-Coronastation des Klinikums Memmingen kam es vermutlich aufgrund eines Mitarbeitereintrages zu bisher insgesamt 11 positiven Patientenfällen.

Zum derzeitigen Kenntnisstand zeigen die PatientInnen überwiegend Keine und im Einzelfall nur geringe Symptome. Auch dank eines hohen Anteils geimpfter PatientInnen.

Die für solche Situationen im Pandemiekonzept vorgesehenen Maßnahmen wurden umgehend ergriffen, so dass die entsprechende Station unter Quarantäne steht und zu einer Corona-Station umgewandelt wurde.

Das Gesundheitsamt ist umgehend über den Sachverhalt informiert worden und ist in die Bearbeitung eingebunden.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE