Kleinkötz – Mähdrescher gerät bei Erntearbeit in Brand

1-08-2012 ellwangen maehdrescher-brand new-facts-eu

Symbolbild

Am Montag, 08.08.2016, am späteren Nachmittag, geriet an der Ortsverbindungsstraße Kleinkötz/Limbach, Lkrs. Günzburg, ein Mähdrescher bei Erntearbeiten auf einem Weizenfeld in Brand. Dem Fahrer gelang es, das Führerhaus zu verlassen. Ein Versuch, den Durchlauf des Mähdreschers zu leeren, um einen Brand zu verhindern, blieb erfolglos. Kurz darauf kam es zu einer Flammenentwicklung an beiden Enden des Durchlaufes. Löschversuche mittels Feuerlöscher verliefen erfolglos, der Mähdrescher brannte völlig aus. Zudem fingen Teile des abgeernteten Feldes Feuer. Dieses konnte jedoch zeitnah gelöscht werden. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 100.000 Euro. Im Inneren des Mähdreschers befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes ca. 6.000 kg Weizen. Dadurch entstand ein Schaden von ca. 1.600 Euro. Bei den Löscharbeiten waren insgesamt 65 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehren Kleinkötz, Großkötz, Deffingen, Denzingen, Wasserburg, Ichenhausen und Rieden beteiligt.