Kirchheim – Pkw kommt von Fahrbahn ab und prallt gegen Baum – Fahrer eingeklemmt

31-03-2014_unterallgaeu_kirchheim_unfall_wanzl-kreuzung_schwerverletzte_feuerwehr_poeppel_new-facts-eu20140331_0004

Symbolbild

Am Sonntagmorgen, 14.02.2016, gegen 08.30 Uhr, befuhr ein 50-jähriger Pkw-Fahrer die Kreisstraße MN7 von Kirchheim kommend in Fahrtrichtung Hasberg, Lkrs. Unterallgäu. Nach dem Auslauf einer langgezogenen Rechtskurve geriet er aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache nach rechts ins Bankett. Da er zu stark gegen lenkte, brach das Heck des Pkws auf der nassen Straße aus. Deshalb kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.
Hierbei wurde der Fahrer, welcher nicht angeschnallt war, in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Pfaffenhausen aus dem Pkw mit hydraulischen Rettungsgerät befreit werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 17“ schwerverletzt ein Krankenhaus geflogen. Der Fahrer war nicht ansprechbar, roch jedoch nach Alkohol. Aus diesem Grund ordnete die diensthabende Richterin des Amtsgericht Memmingen eine Blutentnahme an.
An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 3.000 Euro. An dem Baum entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Mindelheim, Pfaffenhausen, Kirchheim und Hasberg sowie der Einsatzleiter des Rettungsdienstes mit Notärztin und einem Rettungswagen. Die Sachbearbeitung erfolgt durch die  Polizeiinspektion Mindelheim, welche durch eine Streife der Polizei Krumbach beim Erstangriff unterstützt wurde.