Kirchberg/Iller – Weltkriegsbombe entschärft – Anwohner evakuiert

polizei-bw-motorhaubeIn Kirchberg/Iller, Lkrs. Biberach/Riss, wird ein Wohngebiet erschlossen, zuvor aber nach gefährlichen Resten aus dem letzten Krieg abgesucht. Bei dieser Suche wurde am Mittwoch Nachmittag, 01.04.2015, eine amerikanische Fliegerbombe aufgefunden. Sie lag auf einem Feld am Ortsrand.

Spezialisten ließen keinen Zweifel, dass eine sofortige Entschärfung erforderlich ist. Aus diesem Grund entschieden sich die Sicherheitsbehörden, der Bürgermeister, die Polizei, die Feuerwehr und der Rettungsdienst, sofort alle notwendigen Maßnahmen zur Sicherheit der Bewohner zu treffen. Dazu wurden alle Häuser in einem Radius von etwa 250 Metern evakuiert. Die Menschen kamen entweder bei Bekannten und Verwandten unter oder nahmen die Betreuung durch DRK und Feuerwehr in der Erolzheimer Sporthalle in Anspruch. Dorthin wurden sie mit Bussen transportiert. Die Polizei sperrte den Bereich ab.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst konnte gegen 21.00 Uhr mit der Entschärfung beginnen. Eine Viertelstunde später war die Bombe entschärft, dann wurde sie von den Spezialisten abtransportiert. Anschließend konnten die Bewohner in ihre Häuser zurück.