Kiew: Russland stellt Gaslieferungen ein

Basilius-Kathedrale in Moskau, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Basilius-Kathedrale in Moskau, über dts Nachrichtenagentur

Kiew – Nach Angaben der ukrainischen Regierung hat Russland seine Gaslieferungen in das Nachbarland eingestellt. Das sagte der Energieminister der Ukraine, Juri Prodan, am Montag. „Die Gaslieferungen an die Ukraine sind am Montag auf Null reduziert worden.“

Damit eskaliert der Gasstreit zwischen beiden Ländern weiter: Kiew und Moskau hatten zuvor Klagen bei der internationalen Schiedsstelle für Handelsstreitigkeiten in Stockholm eingereicht. Während Russland die Begleichung von Schulden in Höhe von knapp 4,5 Milliarden US-Dollar fordert, reichte der ukrainische Energieversorger Naftogaz eine Klage wegen zu hoher Preise ein. Insgesamt verlangt die Ukraine eine Rückzahlung für überteuerte Gaslieferungen in Höhe von insgesamt sechs Milliarden US-Dollar. Am Montagmorgen war zudem ein russisches Ultimatum zur Schuldenbegleichung abgelaufen, weshalb Moskau künftig nur noch gegen Vorkasse Erdgas an die Ukraine liefern will.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige