Kettershausen – Memmingerberg | Nachbarschaftsstreitigkeiten – Polizei muss eingreifen

Polizist-Rucken

Symbolfoto

Am Donnerstag, 26.03.2020, kam es zu zwei Nachbarsstreitigkeiten, die letztendlich in Körperverletzungen endeten.
Der erste Fall ereignete sich in den frühen Morgenstunden des Donnerstags, 26.03.2020, in Kettershausen, Lkrs. Unterallgäu. Dort stritten zwei Nachbarn wegen freilaufender Hunde. Bei der Auseinandersetzung wurde eine Person durch einen Faustschlag ins Gesicht leicht verletzt.
Der zweite Vorfall ereignete sich in Memmingerberg. Dort parkte ein Nachbar sein Wohnmobil vor der Einfahrt des anderen Nachbarn. Nach einer verbalen Auseinandersetzung schlug dann der eine Nachbar mit einem Gipsengel auf den anderen ein. Außerdem verpasste er ihm einen Kinnhaken und einen Fußtritt. Durch den Angriff wurde dieser ebenfalls leicht verletzt.