Kempten – Zwei Unfälle, ein brennder Pkw – und das alles an einer Stelle

01-09-2012 tag-der-offenen-tuer-feuerwehr-kempten new-facts-euAuf dem Schumacherring in Kempten kam es am Montag Nachmittag, 02.06.2014, zunächst zu einem Verkehrsunfall, nachdem ein 79-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Ostallgäu beim Einfahren auf den Schumacherring vom Wertstoffhof aus einen Sattelzug übersah und diesen seitlich touchierte. Hierbei wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Noch während der Unfallaufnahme geriet ein Pkw, welcher sich nur ca. 200 m von der Unfallstelle entfernt befand, aufgrund eines technischen Defekts im Motorbereich in Brand. Dieser konnte mittels einem Handfeuerlöscher durch eine Streifenbesatzung bis zum Eintreffen der Feuerwehr in Schach gehalten und anschließend durch die Feuerwehr Kempten gelöscht werden. Nachdem der Pkw nicht mehr fahrbereit war, musste dieser abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt.

Während der Unfallaufnahme und dem Pkw-Brand ereignete sich auf der Gegenfahrbahn ein weiterer Verkehrsunfall. Hierbei wollte ein 71-jähriger Kemptener mit seinem Pkw und Anhänger von der Leonhardstraße auf den Schumacherring auffahren. Nachdem in diesem Bereich auf der rechten Spur stockender Verkehr herrschte, versuchte der Gespann-Fahrer umgehend auf die linke Spur zu gelangen. Hierbei übersah er einen auf der linken Spur befindlichen 48-jährigen Pkw-Fahrer, wodurch es zum Streifzusammenstoß kam. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Anzeige