-1.9 C
Memmingen
Samstag. 06. März 2021 / 09

Kempten | Verletzter Mann mit Gedächtnisverlust – Zeugen gesucht – UPDATE

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

UPDATE, 13.11.2020, 12.30 Uhr

Die weiteren Ermittlungen ergaben nun eine Korrektur des vermuteten Unfallzeitpunkts; der Unfall ereignete sich demnach vermutlich in der Zeit von 16:40 Uhr bis 16:45 Uhr und somit deutlich vor der bisher angenommenen Unfallzeit. Der Mann kann sich weiterhin nicht an den Unfallhergang erinnern. Die Verkehrspolizei bittet weiterhin um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0831 9909-0.


Am Mittwoch, 11.11.2020, wurde gegen 17:30 Uhr an der Staatsstraße 2009, zwischen Altusried und Kempten, im Abzweigungsbereich Richtung Neuhausen bzw. Wiggensbach ein verletzter Mann aufgefunden.

Der 44-jährige Mann saß stark blutend neben seinem Pkw. Angetroffen wurde der Mann wohl von zwei bislang namentlich nicht bekannten Frauen, die bei dem Mann die Telefonnummer eines Arbeitskollegen fanden und diesen anriefen. Dieser brachte den Verletzten ins Krankenhaus. Der Verletzte konnte weder zur Herkunft seiner Verletzungen, noch zu seiner Autofahrt etwas sagen. Der Pkw ist zwar an mehreren Stellen leicht beschädigt, ein plausibler Zusammenhang mit den Verletzungen konnte jedoch zunächst nicht hergestellt werden. Weder im Bereich der Auffindestelle, noch auf der Fahrstrecke von der Wohnung des Mannes bis dorthin, konnten zunächst Unfallspuren gefunden werden, die mit dem Vorfall in Verbindung stehen könnten.
Die Tageslichtüberprüfung des Fahrzeugs und der möglichen Fahrstrecken, sowie Ermittlungen beim Arbeitgeber des Verletzten ergaben schließlich folgenden Sachverhalt:
Der Verletzte fuhr mit dem Pkw vom Firmensitz in Kempten im Allgäu nach Hause um dort in der Firma benötigtes Handwerkszeug zu holen. Auf dem Rückweg kam es wohl zu einer Art indirektem Anstoß mit einem anderen Fahrzeug. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Zollhaus und der Abzweigung nach Neuhausen lagen Splitter am Fahrbahnrand, die dem Pkw zugeordnet werden konnten. Hier ist also offensichtlich die tatsächliche Unfallstelle. Die Schäden am Pkw lassen es derzeit als möglich erscheinen, dass von einem – vermutlich entgegenkommenden – Fahrzeug, das vermutlich höher gebaut ist (Lkw oder Lkw-Anhänger), ein loser Gegenstand (eventuell ein nicht befestigter Spanngurt oder ähnliches.) gegen die Motorhaube des Pkw und dessen linke Seite schlug. Dabei wurde der Außenspiegel des Pkw abgeschlagen. Der Verletzte hatte wohl die Seitenscheibe geöffnet. Durch die geöffnete Seitenscheibe wurde der abgeschlagene Seitenspiegel ins Wageninnere geschleudert und traf dort den Mann seitlich am Kopf, wodurch er unter anderem einen Nasenbruch erlitt.

Gesucht werden jetzt Zeugen, die am Mittwoch, 11.11.2020, etwa zwischen 17:15 und 17:30 Uhr, auf der Staatsstraße 2009, zwischen Krugzell und Kempten, unterwegs waren und die eventuell Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können.
Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter Telefon (0831) 99092050 entgegen. Die zwei erwähnten Frauen, die den Mann gefunden haben, werden ebenfalls gebeten, sich zu melden.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE