Kempten – Rote Ampel überfahren – Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt – drei Verletzte

01-09-2012 tag-der-offenen-tuer-feuerwehr-kempten new-facts-eu

Foto: Pöppel

Am Mittwoch Morgen, 27.05.15 kam es gegen 5.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall.

Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer fuhr vom Berliner Platz zur Kreuzung Kaufbeurer Straße/Schumacherring in Kempten/Allgäu und übersah wohl, dass für ihn die Ampel auf Rot stand. Er fuhr in die Kreuzung ein und fuhr in den vorfahrtsberechtigten Pkw, der auf der Kaufbeurer Straße in Richtung Berliner Platz fuhr. Dieser Pkw prallte durch den Unfall gegen einen angrenzenden Laternenmasten und anschließend gegen einen Baum. Der 55-jährige Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Kempten mit hydraulischen Rettungsgerät befreit werden.
An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in einer Gesamthöhe von etwa 16.000 Euro. Die beiden Autofahrer und die Beifahrerin des Unfallverursachers wurden mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert.