16.4 C
Memmingen
Mittwoch. 24. Februar 2021 / 08

Kempten | Reh von Hunden gehetzt – Wild verfängt sich im Drahtzaun

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ responsivevoice_button buttontext=“Beitrag vorlesen“]

Am Samstagvormittag, 02.11.2019, wurden der Polizei Kempten zwei freilaufende Hunde im Waldbereich Rothkreuz in Kempten gemeldet, die ein Reh so lange gehetzt hätten, bis dieses sich in einem Drahtzaun verfing und von dort nicht mehr flüchten konnte.

Das Wild wurde so schwerverletzt aufgefunden, dass es von dem hinzugerufenen Jagdpächter erlöst werden musste. Die wildernden Hunde konnten einem Hof in der Umgebung zugeordnet werden. Den Hundehalter erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Bayerische Jagdgesetz.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE