Kempten – Oberallgäu | Polizei warnt vor Abo-Falle

Die Polizei Kempten hat Ermittlungen wegen Betrugs gegen eine bisher unbekannte Täterschaft im Zusammenhang mit einer sogenannten Abo-Falle aufgenommen. Eine Anzeigeerstatterin hatte im September 2019 an einer Online-Umfrage eins scheinbaren Drogeriemarktes teilgenommen und gab hierbei ihre telefonische Erreichbarkeit an. Jetzt bekam die Geschädigte einen Anruf der „Gewinnverteilzentrale Hamburg“. Hierbei hätte sie aufgrund der Gewinnfinanzierung durch Sponsoren ein Zeitungs-Abo abschließen sollen. Die Frau willigte ein und übergab ihre Kontodaten. In einem weiteren Telefonat wurden nun die Kontodaten nochmals abgeglichen und hierbei angegeben, dass im Abo eine kostenlose Auslandsreiseversicherung beinhaltet wäre. Die Frau durchschaute die Abo-Falle, der Abschluss eines weiteren Abos kam nicht zustande. Bislang kam es zu keinen Abbuchungen. Die Polizei Kempten warnt in diesem Zusammenhang vor derartigen Betrugsmaschen. Insbesondere bei telefonischen Gewinnbenachrichtigungen ist die Seriosität der Anrufer in Frage zu stellen. Im Zweifelsfall empfiehlt die Polizei sich im Internet unter www.polizei-beratung.de über bekannte Betrugsmaschen zu informieren. Bei begründetem Betrugsverdacht werden Geschädigte gebeten, sich an die zuständige Polizeiinspektion zu wenden.