15.3 C
Memmingen
Freitag. 18. September 2020 / 38

Kempten | Maskenverweigerer in Bankfilialen

-

ANZEIGE
Beitrag vorlesen

Am Montag, 14.09.2020, kam es in Kempten im Allgäu zu zwei Fällen, bei welchen das Tragen von Masken in Bankfilialen verweigert wurde.
Ein Fall ereignete sich um 12:30 Uhr. Ein 53-Jähriger betrat eine Bank-Filiale in der Bahnhofstraße in Kempten, ohne hierbei einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Auf Ansprache durch Angestellte der Bank-Filiale verweigerte er das Anziehen eine Maske, weshalb ihm ein Hausverbot ausgesprochen wurde. Dem Hausverbot kam der 53-Jährige nicht nach, weshalb die Polizei verständigt wurde. Gegenüber den Angestellten und den eingesetzten Polizeibeamten verhielt sich der Tatverdächtige hierbei äußerst unkooperativ, so dass er mit Nachdruck aus der Bank gebracht werden musste. Hierbei leistete der Mann erheblichen Widerstand. Die Polizebeamten nahmen ihn deshalb in Gewahrsam. Des Weiteren beleidigte dieser die eingesetzten Beamten mehrfach. Der 53-Jährige hat sich nun wegen Hausfriedensbruchs, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung zu verantworten.
Zu einem weiteren Fall der Maskenverweigerung kam es um 11:50 Uhr. Ein 57-Jähriger und dessen 50-jährige Ehefrau hatten ebenfalls beim Betreten einer Bankfiliale am Residenzplatz keine Maske getragen. Auch sie wurden durch die Angestellten der Bankfiliale auf das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes hingewiesen. Nachdem sie dem nicht nachkamen, wurde ihnen ein Hausverbot ausgesprochen, was letztlich die hinzugerufenen Beamten durchsetzen mussten.

Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email