Kempten | Ladendiebin auf Beutezug gestellt – Waren im Wert von ca. 3000 Euro sichergestellt

Am Montag, 17.02.2020, wurde in einem Bekleidungsgeschäft in der Bahnhofstraße in Kempten eine Ladendiebin vom Personal auf frischer Tat ertappt. Die hinzugezogene Polizeistreife stellte bei der im Westallgäu wohnhaften 21-jährigen Frau weiteres Diebesgut aus verschiedenen Geschäften aus dem Kemptener Innenstadtbereich fest. Durch Videoaufzeichnungen konnten der Täterin weitere Taten vom vergangenen Freitag zugeordnet werden. Das umfangreiche Diebesgut, überwiegend bestehend aus Bekleidung und Kosmetika, wurde durch die Polizei sichergestellt. Die genaue Schadenshöhe, die derzeit auf ca. 3.000 Euro geschätzt wird, sowie die Anzahl der geschädigten Firmen ist unter anderem Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.