Kempten | Küchenbrand – zwei Jungs (10/11) vergessen das Essen auf dem Herd

16-07-2016_Oberallgaeu_Wiggensbach_Brand-Landwirtschaft_Feuerwehr_Poeppel_0025

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Dienstagmittag, 29.10.2019, ging bei der Integrierten Leitstelle Allgäu über Notruf 112 die Meldung über einen Wohnungsbrand in der Feichtmayrstraße in Kempten ein.

Vor Ort konnte durch die eingesetzten Polizeistreife eine Rauchentwicklung in einer Wohnung im zweiten Stock eines Mehrparteienhauses festgestellt werden. Durch die eingesetzte Feuerwehr Kempten wurde der Brand in der Wohnung relativ schnell gelöscht. In der betroffenen Wohnung befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches zwei Jungen im Alter von zehn und elf Jahren alleine in der Wohnung. Diese machten sich in der Küche etwas zu Essen und begaben sich im Anschluss in ein Nebenzimmer. Kurz darauf bemerkten sie das Feuer in der Küche. Beide Kinder wurden durch den Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus verbracht, sind augenscheinlich jedoch unverletzt. In der Wohnung wurde die Küche komplett zerstört und ist aufgrund der Rauchentwicklung nicht mehr bewohnbar. Die genaue Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden. Alle anderen Bewohner konnten im Anschluss des Feuerwehreinsatzes wieder in ihre Wohnungen zurück.
Im Einsatz befanden sich die Feuerwehr Kempten mit 32 Mann und sieben Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit vier Rettungswagen und einem Notarzt, der Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD), sowie vier Streifen der Polizei Kempten.