Kempten – Bettlerin täuscht Behinderung vor

polizeiauto-55

Foto: Symbolfoto

Am Samstag Nachmittag, 21.02.2015, wurde eine 24-jährige Osteuropäerin dabei beobachtet, wie diese mit einer Krücke in der Hand und stark hinkend Passanten in der Kemptner Fußgängerzone um Geld anbettelte, indem sie sich ihnen in den Weg stellte.

Die junge Dame wurde zur weiteren Überprüfung durch eine Streife zur Dienststelle verbracht. Dort zeigte sich schnell, dass die Bettlerin keineswegs gehbehindert ist, sondern diese Masche nur zum Erwecken von Mitleid nutzte. Nachdem aktives Betteln nicht erlaubt ist, wurde die Frau zur Anzeige gebracht. Ihr erbetteltes Bargeld in Höhe von rund ca. 70 Euro wurde einbehalten und die Frau anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.