Kempten | Betrug mit gefälschten Uhren – Handel mit Uhrenplagiaten

Foto: Kripo Kempten

Bereits Ende Mai 2019 wurde ein 50-jähriger Konstanzer Opfer eines Betruges. Über Internetplattform erwarb der Uhrenliebhaber in Kempten eine scheinbar wertvolle Uhr der Marke Omega zum Preis von 3.300 Euro.

Wenige Tage nach persönlicher Übergabe und Zahlung flog der Schwindel auf: Die Uhr sollte zur Inspektion zum Hersteller und dort wurde festgestellt, dass es sich um eine sehr gute Fälschung handelt. Über aufwändige Ermittlungen konnten nun die Täter – ein 38-jähriges österreichisches Ehepaar – ermittelt werden. Bei der Durchsuchung am Wohnsitz des Paares konnten weitere Hinweise und Uhrenplagiate der Marken Breitling und Omega gefunden werden. Der Verdacht, dass es sich hier nicht nur um ein einmaliges Geschäft, sondern um ein Geschäftsmodell handelt, hat sich durch die Ermittlungen bestätigt. Das Ehepaar erwartet nun ein Strafverfahren wegen gewerbsmäßigen Betruges und Verstößen gegen Markenrechte.