6.1 C
Memmingen
Samstag. 26. September 2020 / 39

Kempten – Altusried | 29-Jähriger mit knapp drei Promille beschäftigt Polizei und Rettungsdienst

-

ANZEIGE
Beitrag vorlesen

Ein 29-Jähriger beschäftigte die Beamten der Polizeiinspektion Kempten in der Nacht vom Samstag, 12.09.2020, auf Sonntag, 13.09.2020.

Zunächst fiel der 29-Jährige gegen 18:30 Uhr im Bereich des Bahnhofplatzes in Kempten auf, als er einen 16-Jährigen grundlos anpöbelte und körperlich angriff. Der 29-Jährige verbog dem 16-Jährigen einen Finger derart, dass dieser anschwoll und ärztlich untersucht werden musste. Der 16-Jährige wehrte sich gegen den Angriff des 29-Jährigen, indem er diesen in das Gesicht schlug und dessen T-Shirt zerriss. Ein hinzugerufener Rettungswagen konnte bei dem 29-Jährigen jedoch keine Verletzungen erkennen. Ein vor Ort durchgeführter, freiwilliger Atemalkoholtest lieferte einen Wert von knapp drei Promille. Dem 29-Jährigen wurde im Anschluss ein Platzverweis erteilt.

Gegen 22:30 Uhr teilte die Integrierte Leitstelle Allgäu der Polizeiinspektion Kempten eine hilflose Person im Bereich Binzen in Altusried mit. Es handelte sich um den 29-Jährigen aus dem vorangegangenen Einsatz. Aufgrund seiner massiven Alkoholisierung sollte er zu seiner eigenen Sicherheit zur Überwachung in ein Krankenhaus verbracht werden. Dies verweigerte er jedoch. Die Polizeibeamten konnten den 29-Jährigen schlussendlich jedoch dazu bewegen, sich in ärztliche Behandlung zu begeben.

Während des Einsatzes konnten die Beamten erkennen, dass der 29-Jährige eine Gürtelschnalle mit einem Hakenkreuz trug.

Am Sonntagmorgen, 13.09.2020, gegen 06:30 Uhr, teilte die Besatzung eines Rettungswagens mit, einen flüchtigen Fahrraddieb von der Pettenkofer Straße in Richtung des Berliner Platzes in Kempten zu verfolgen.

Die hinzugerufenen Streifenbesatzungen der Polizei Kempten konnten den Flüchtigen im Bereich der Memminger Straße stellen. Es stellte sich heraus, dass es sich erneut um den 29-Jährigen handelte. Diese verlies nach eigenen Angaben das Klinikum Kempten und wollte nicht zu Fuß nach Hause gehen. Aus diesem Grund beschloss er, ein Fahrrad in der Pettenkofer Straße/Bereich Wilhelm-Löhe-Weg zu entwenden. Ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest lieferte noch einen Wert von knapp zwei Promille. Im Anschluss wurde bei dem 29-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt.

Zur Unterbindung weiterer Straftaten wurde der 29-Jährige in Gewahrsam genommen. Das entwendete Fahrrad (Damenrad der Marke B-Twin in schwarz) wurde sichergestellt.

Ihn erwarten nun diverse Anzeigen wegen Körperverletzung, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Diebstahls und Trunkenheit im Straßenverkehr. Der Besitzer des entwendeten Fahrrades wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0831/99090 bei der Polizei Kempten zu melden.

Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email