Kempten – 76-jährige Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt

16-12-2015_Memmingen_Fussgaenger-Pkw_schwerstverletzt_Polizei_Poeppel_new-facts-eu0024

Symbolbild

Schwer verletzt wurde eine 76-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagabend, 26.01.2016, in Kempten/Allgäu.

Die Seniorin wollte im Bereich Haubensteigweg die Straße überqueren und übersah dabei offensichtlich ein herannahendes Auto. Dessen 54-jähriger Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die Kemptenerin. Die Frau wurde bei dem Zusammenprall mit dem Auto schwer verletzt und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Seniorin war zum Unfallzeitpunkt dunkel gekleidet, was ihre Erkennbarkeit deutlich eingeschränkt haben dürfte. Die Verkehrspolizei Kempten rät in diesem Zusammenhang allen Fußgängern und Radfahrern zum Tragen möglichst auffälliger, bestenfalls reflektierender Kleidung im Straßenverkehr. Außerdem sollte man sich den Umstand bewusst machen, dass man als „schwacher Verkehrsteilnehmer“ insbesondere zur dunklen Jahreszeit möglicherweise nicht rechtzeitig von Kraftfahrern erkannt wird. Das eigene Verhalten im Straßenverkehr (vorsorgliches Warten, Überqueren an Sicheren Straßenstellen, Ampeln, etc.) sollte darauf angepasst werden.