Kaufbeuren | Unfreiwillige ärztliche Behandlung

Symbolbild

Am Samstagabend, 23.05.2020, erhielt die Polizeiinspektion Kaufbeuren eine Mitteilung, dass sich in einem Waldstück im Stadtteil Neugablonz eine betrunkene männliche Person befinden soll, die dort auf dem Waldboden liegt. Der erkennbar Betrunkene reagierte auf die eingesetzten Kräfte sichtlich überrascht und startete daraufhin einen Fluchtversuch. Dieser scheiterte jedoch sehr schnell an seinem Zustand und dem mit Wurzeln durchzogenen Waldboden. Um die notwendige ärztliche Behandlung durchführen zu können, musste der Mann schließlich noch gefesselt werden, da er sich stark zu Wehr setzte. Anschließend wurde der Mann mit Polizeibegleitung im Rettungswagen ins Klinikum Kaufbeuren verbracht.