1.3 C
Memmingen
Donnerstag. 26. November 2020 / 48

Kaufbeuren | Tierischer Einsatz wegen entlaufener Ziege

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

UPDATE – Drei Tage war „Laura“ insgesamt ausgebüchst und hielt mehrmals die Beamten der Polizeiinspektion Kaufbeuren auf Trab. Bereits am Donnerstagvormittag rannte sie durch den Innenstadtbereich, war allerdings derart verschreckt, dass ein Einfangen nicht möglich war. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde die Ziege erneut am Kappeneck gesichtet, bei Eintreffen der Streife war sie jedoch bereits wieder verschwunden. Nachdem sie dann schließlich Freitagvormittag durch eine Streifenbesatzung eingefangen werden konnte, nahm sie ein ortsansässiger Landwirt, der selbst Schafe hält, dankenswerter Weise in Obhut. Aufgrund einer Radiomeldung bekamen die Besitzer aus Rettenbach die Mitteilung über eine Bekannte, dass vermutlich „ihre“ Ziege gerade Thema im Radio war. Daraufhin meldeten sich die Besitzer auf der Dienststelle und das Tier konnte wieder in seinen Heimatstall zurückkehren.


Freitagvormittag, 23.10.2020, gingen mehrere Mitteilungen über eine entlaufene Ziege im Bereich der Kemptener Straße bei der Polizei in Kaufbeuren ein.

Diese soll immer wieder auf die Straße springen. Nachdem die Ziege zunächst nicht auffindbar war, konnte diese schließlich in einem der Gärten festgestellt werden. Als diese von den Polizeibeamten und Anwohnern eingefangen werden sollte, versuchte sich das Tier durch Flucht aus ihrer Situation zu befreien. Die Ziege kletterte auf ein Garagendach und sprang von diesem etwa 3,50 Meter herunter und rannte erneut auf die Straße. Durch die Polizeibeamten konnte das Tier schließlich eingefangen werden. Ein hiesiger Landwirt erklärte sich bereit, die Versorgung des Tieres zu übernehmen.

Die Ziege ist dunkelbraun und hat zwei Hörner. Der Besitzer wird gebeten, sich bei der Polizei Kaufbeuren unter Telefon 08341/9330 zu melden, damit er seine Ziege abholen kann.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE