0.9 C
Memmingen
Sonntag. 06. Dezember 2020 / 49

Kaufbeuren | Polizei rückt aus zur Rettung eines verletzten Marders

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Mittwoch, 18.11.2020, wurde der Polizeiinspektion Kaufbeuren ein verletzter Marder mitgeteilt, welcher sich im Kaufbeurer Stadtteil Hirschzell aufhalten soll.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten konnte der Marder unter einem Busch in einem Vorgarten aufgefunden werden. Anwesende Anwohner hatten bereits eine Lebendfalle organsiert. Während die Einsatzkräfte zusammen mit den Anwohnern überlegten, wie man den Marder aus dem Busch holen kann, lief dieser Schnurstracks in die Lebendfalle. Daraufhin wurde der Marder zu einer örtlichen Tierärztin gebracht, welche sich dem Tier annahm.

Nach erster Einschätzung seitens der Tierärztin, handelt es sich um ein Weibchen, welches vermutlich durch ein Pkw angefahren wurde. Des Weiteren erlitt sie ein Schädel-Hirn-Trauma und wird derzeit medizinisch weiter versorgt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE