Kaufbeuren-Neugablonz – Brandstiftung in geplanter Asylunterkunft

21-12-2013_allgau_kempten_mord_polizeiaktion_absuche_spurensicherung_poeppel_new-facts-eu20131222_0143Die am frühen Sonntagmorgen, 07.02.2016, eingeleiteten Ermittlungen zur möglichen Brandursache des Feuers an einer geplanten Asylunterkunft in Kaufbeuren-Neugablonz wurden fortgeführt, begleitet von unterschiedlichen Abklärungen und Ermittlungsmaßnahmen. Hierbei ergaben sich Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandlegung an dem unbewohnten Gebäude.

Zur Klärung des mutmaßlichen Brandstiftungsdeliktes wurde bei der Kriminalpolizei Kaufbeuren noch am Sonntag eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.
21-12-2013_allgau_kempten_mord_polizeiaktion_absuche_spurensicherung_poeppel_new-facts-eu20131222_0030Neben einem Brandsachverständigen vom Bayerischen Landeskriminalamt (BLKA) waren auch Beamte der Spurensicherung sowie ein Brandmittelspürhund vor Ort im Einsatz. An der Tatörtlichkeit sowie dem näheren Umfeld erfolgten Suchmaßnahmen nach möglichen Beweismitteln.
Die Kriminalpolizei frägt in diesem Zusammenhang:
– Wer hat in der Tatnacht von Samstag auf Sonntag, 06.02. bis 07.02.2016, oder auch davor, in Neugablonz im Bereich der Wiesenthaler Straße oder des Promenadenwegs verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann Angaben machen, die in Zusammenhang mit den Brand stehen könnten?
– Wer kann sonstige Hinweise zur Tat geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Kaufbeuren der Telefon 08341 / 933-0 entgegen.

Hier klicken