Kaufbeuren | Mann glaubt an Gewinnversprechen und kauft Wertkarten für 3100 Euro

Ein 60-jähriger Mann erhielt gestern mehrfache Telefonanrufe, in denen ihm ein größerer Geldgewinn angekündigt wurde. Um die Auszahlung des Gewinnes zu erhalten, wurde er aufgefordert, Wertkarten für insgesamt 3.100 Euro einzukaufen und die darin enthalten Codes beim nächsten Anruf zu übermitteln. Der Mann glaubte dem Gewinnversprechen und lieh sich bei Freunden sogar noch Geld, um die Summe aufbringen zu können. Die Summe sei vorgeblich für Gebühren gewesen, die vor Übergabe des Gewinns zu entrichten seien.
Eine Bekannte des Mannes erkannte den Betrug und verständigte die Polizei. Der Mann, immer noch den Gewinn vor Augen, konnte auch von den Beamten nur schwer davon überzeugt werden, dass er einem Betrüger aufgesessen ist. Es entstand allerdings noch kein Schaden.
Die Polizei warnt vor telefonischen Gewinnversprechen, insbesondere wenn zur Gewinnausschüttung zunächst Zahlungen geleistet werden müssen.