Kaufbeuren | Jugendschutzkontrollen mit Polizei und Jugendamt

Am Freitag, 10.08.2018, führte eine Mitarbeiterin des Jugendamtes Kaufbeuren zusammen mit dem Jugendbeamten der Polizeiinspektion Kaufbeuren Jugendschutzkontrollen in Kaufbeuren durch. Dabei wurden am späten Nachmittag die Parks und Spielplätze bestreift, auf denen es bekannt ist, dass diese immer wieder als Party-Areas missbraucht und komplett vermüllt von den Jugendlichen hinterlassen werden. Aufgrund des an diesem Tag kälteren Wetters konnten hier zunächst keine Feststellungen in der Art gemacht werden.
Bei Einbruch der Dunkelheit wandelte sich das Bild jedoch. Auf dem Trümmergelände in Neugablonz, im Jordanpark sowie auf dem Spielplatz Proschwitzer Straße konnten feiernde Jugendliche und junge Erwachsene angetroffen werden. Einige der Jugendlichen hatten verbotener Weise Spirituosen dabei, die ihnen durch die Kontrollierenden abgenommen wurden um diese den Eltern zuzuführen. Die Partys wurden aufgelöst, es wurden etwa 30 Platzverweise erteilt. 10 Personen wurden nach der Grünanlagen- und Spielplatzverordnung wegen dem sich Niederlassen zum Zweck des Alkoholkonsums angezeigt.
Gegen Mitternacht wurden noch einschlägige Nachtlokale, Shisha-Bars und Kneipen, die gern von Jugendlichen aufgesucht werden, in Augenschein genommen. Hierbei konnten keine Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz festgestellt werden. Die Betreiber der Nachtlokale zeigten auch vorbildliches Vorgehen bei den Einlasskontrollen. Es gab hierbei keine Beanstandungen.