Kaufbeuren | Geisterfahrer im Kreisverkehr verursacht schweren Verkehrsunfall

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Montag, 13.07.2020, gegen 14:30 Uhr, ereignete sich am „Verteiler“ Kreisverkehr zur B12 bei Kaufbeuren ein schwerer Verkehrsunfall.

Aus bislang unbekannten Gründen fuhr ein 83-jähriger Mann mit seinem Pkw entgegen der Fahrtrichtung in den Kreisverkehr ein. Auf der innenliegenden Spur kam ihm ein 57-Jähriger Mann mit seinem Pkw entgegen. Der 57-Jährige konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Beide Pkw prallten frontal zusammen. Durch den Zusammenstoß entzündeten sich beide Pkw im Frontbereich. Das Feuer konnte schnell durch Ersthelfer gelöscht werden.

Der 83-Jährige wurde durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug gerettet und war vor Ort noch ansprechbar. Er wurde auch durch den ersten Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gefahren. Durch den Unfall erlitt er schwere innere Verletzungen. Sein Unfallgegner erlitt nur leichte Verletzungen. Der Kreisverkehr war zwischen der Ausfahrt B12 in Fahrtrichtung München und der Ausfahrt Neugablonz für circa eine Stunde gesperrt. Hierdurch kam es auf der B12 zwischen der Anschlussstelle Germaringen und der Anschlussstelle Kaufbeuren zu starke Verkehrsbehinderungen. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Zeugen die den Unfall beobachtet haben, und deren Daten polizeilich noch nicht aufgenommen worden sind, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kaufbeuren unter Telefon 08341/9330 zu melden.