15.7 C
Memmingen
Montag. 21. Juni 2021 / 25

Johanniter Ravensburg bekommen ersten Preis

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Foto: Johanniter

Beim Johanniter-Förderpreis 2019 hat als eines von fünf ausgezeichneten Projekten das Projekt der Schnelleinsatzgruppe Fernerkundung und LuftinformatIonsGewinnung Hochauflösend und Thermografisch, kurz SEG F.L.I.G.H.T., den 1. Preis erhalten und wird damit für den Deutschen Engagementpreis 2020 nominiert.

In der Kategorie „Organisation/Führung und Technologie“, sicherten sich die Helfer aus dem Ortsverband Ravensburg mit ihrer Einheit den ersten Platz. Dotiert ist der Förderpreis mit einem Preisgeld von 3.000 Euro. Die ehrenamtlichen Helfer sind mit ihrer Fachgruppe immer dann gefragt, wenn ein schneller Blick aus der Luft erforderlich ist. So kommt die Einheit zum Beispiel bei Suchen von vermissten Personen oder auch komplizierten Einsatzlagen, beispielweise großen Flächenbränden, zum Einsatz. Die Fachgruppe ist mit drei Drohnen, jeweils mit 4K-Kamera und einer Wärmebildkamera ausgestattet. Die Drohnen können bis zu 100 Meter über Einsatzstellen schweben und etwaige Veränderungen über ein Livebild an den Einsatzleiter übermitteln. Eine besondere Herausforderung ist die Schulung sowie die Ausbildung der „Operatoren“. Umfangreiche Einweisungen und Übungsflüge gehören zur Ausbildung, genauso wie ein Kenntnisnachweis.

Weitere Preisträger kamen aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Preisgelder von insgesamt 15.000 Euro wurden durch die Ecclesia Versicherungsdienst GmbH und die KMPG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zur Verfügung gestellt.

Bildunterschrift: Janina Grothe und Björn Gold nehmen in Köln den Preis stellvertretend für die ehrenamtlichen Helfer entgegen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE