Italienische Marine rettet mehr als 1200 Flüchtlinge

Lampedusa – Die italienische Marine hat am Samstag weitere rund 1200 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet. Sie waren in drei völlig überladenen Booten vor der Küste der Insel Lampedusa aufgelesen worden, berichten italienische Medien. Allein auf einem der Boote sollen sich fast sechshundert Menschen gedrängt haben.

Erst am Donnerstag und Freitag waren mehr als 3000 Flüchtlinge aufgelesen worden. Damit sind allein in diesem Jahr mehr als 47.000 Menschen über das Mittelmeer nach Europa gekommen, mehr als im gesamten Jahr 2013. Auch maltesischer Küstenschutz rettete über 100 Menschen von Booten aus dem Meer.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige