Immenstadt | Gleich zweimal an einem Wochenende in der Polizeizelle

Ein amtsbekannter 55-jähriger Mann aus Immenstadt saß an diesem Wochenende gleich zweimal in der Polizeizelle.

Am Samstag, 21.09.2019, versuchte er zunächst, in einem Getränkemarkt in Immenstadt, Schnaps und Bier zu entwenden. Als er von einem Mitarbeiter gestellt wurde, versuchte er mit Gewalt zu entkommen. Dies gelang ihm jedoch nur kurzfristig. Auf einer angrenzenden Wiese konnte er von einer Immenstädter Polizeistreife festgehalten werden. Eine Anzeige sowie ein Platzverweis war das Resultat.

Eine Stunde später versuchte der Mann sein „Glück“ erneut. In einem Discounter in Immenstadt versuchte er Bier zu stehlen. Aber auch hier konnten Mitarbeiter dies erfolgreich verhindern. Der renitente Mann versuchte vergeblich mit Gewalt zu entkommen Die eingesetzte Polizeistreife nahm den unbelehrbaren Räuber schließlich in Polizeigewahrsam, um weitere Straftaten zu verhindern. Ein Alkotest ergab über 2,7 Promille.

Wenige Stunden nach seiner Entlassung wurde der 55-Jährige, nun völlig betrunken, auf der Straße liegend, aufgefunden. Anscheinend hatte er seine Entlassung aus dem Polizeigewahrsam ausgiebig gefeiert. Er wurde ein zweites Mal in Polizeigewahrsam genommen. Dieses Mal zur Ausnüchterung. Hierbei beleidigte der Betrunkene die eingesetzten Polizeibeamten massiv. Den renitenten Mann erwarten nun Strafanzeigen wegen Räuberischen Diebstahls, versuchter Körperverletzung und Beleidigung.