-0.4 C
Memmingen
Sonntag. 29. November 2020 / 48

Immenstadt – Akams | Alkoholfahrt führt über Felder – Berufskraftfahrer muss Führerschein abgeben

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Eine Zeugin teilte der Polizeidienststelle am frühen Samstagmorgen, 24.10.2020, einen dunklen Audi mit, welcher ohne Kennzeichen durch Akams im Allgäu gefahren sei.

Bei der Überprüfung durch die Polizeistreife konnte das Fahrzeug mit seinem Fahrer nicht mehr angetroffen werden. Erst bei Tagesanbruch wurden durch eine weitere Streife Fahrspuren in einem Feld festgestellt. Dabei konnten in der näheren Umgebung beide Kennzeichen des Pkw in der Wiese aufgefunden werden. Als die Beamten schließlich die Halteranschrift überprüften räumte der 33-jährige Mann aus Weitnau sofort ein, der Unfallfahrer gewesen zu sein. Weiter stellten die Polizeibeamten bei dem Mann gegen Mittag noch Alkoholgeruch und rund 0,8 Promille fest. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden schließlich zwei Blutproben bei dem Mann im Krankenhaus entnommen.

Die Beamten waren bis in die Nachmittagsstunden beschäftigt, die Spurenlage zu sichern und weitere Zeugen zur Trunkenheitsfahrt zu vernehmen. Wie sich herausstellte, war der Mann, von Beruf Lkw-Fahrer, in einer Privatwohnung in Akams und trank dort bis in die Morgenstunden Alkohol. Dann versuchte er im Rausch mit seinem Pkw über die Felder nach Hause zu fahren.

Gegen den sehr kooperativen Fahrer wird wegen des geringen Sachschadens von rund 50 Euro wegen eines Kleinunfalles, und wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Seinen Führerschein musste er sofort abgeben.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE