8.3 C
Memmingen
Mittwoch. 21. April 2021 / 16

Illertissen | Pkw geht in Flammen auf – zwei Personen leicht verletzt

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Montagabend, 22.03.2021, befand sich ein 23-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw im Stadtgebiet Illertissen, Lkrs. Neu-Ulm. Während der Fahrt konnte die 20-jährige Beifahrerin dann plötzlich einen Brand- und Rauchgeruch wahrnehmen.

Aufgrund dessen fuhren beide zurück zur Wohnörtlichkeit und stellten dabei den Pkw in einem Garagenhof in der Johann-Kolb-Straße ab. Noch während des Aussteigens fiel beiden eine Rauchentwicklung aus dem Bereich des Fahrzeughecks auf. Bezüglich dessen öffnete der Fahrzeugführer dann den Kofferraum, worauf ihm sofort Flammen und dichter Qualm entgegenschlugen. Währenddessen die 20-jährige Beifahrerin sofort den Notruf 112 absetzte, kam ein aufmerksamer Nachbar den beiden zur Hilfe und unternahm neben dem Fahrzeugführer anfängliche Löschversuche. Aufgrund der schnellen und starken Ausbreitung des Feuers, verliefen die Löschversuche jedoch erfolglos.

Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten stand der Pkw bereits im Vollbrand. Die kurz darauf eintreffende örtliche Feuerwehr konnte den Brand jedoch schnell löschen und ein mögliches Ausbreiten dadurch verhindern. Im Zusammenhang mit den anfänglichen Löschversuchen wurden sowohl der 23-jährige Fahrzeugführer, als auch der 64-jährige Anwohner leicht verletzt und mussten sich bezüglich einer leichten Rauchgasvergiftung in medizinische Versorgung begeben. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden am völlig ausgebrannten und durch einen technischen Defekt in Brand geratenen Pkw auf ca. 10.000 Euro.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE