Illertissen – Altenstadt | Spezialisten der Polizei kontrollieren Motorradfahrer

20170510_A7_Allgaeu_Kontrolle_Polizei_Zoll_Poeppel_0049

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Samstag, 04.07.2020, von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr, führte die Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West zusammen mit der Polizeiinspektion Illertissen, eine Motorradkontrolle durch. Auf der Staatsstraße 2031, zwischen Illertissen und Altenstadt, Lkrs. Neu-Ulm, wurden 68 Motorräder angehalten und kontrolliert. Hierbei konnten 16 Verstöße festgestellt werden. Bei vier Motorrädern waren die Reifen abgefahren. Die Reifen eines aus dem Landkreis Neu Ulm stammenden Motorradfahrers waren beide abgefahren. Der Vorderreifen wies sogar an manchen Stellen überhaupt kein Profil mehr auf. Ein Anfang 20-jähriger Motorradfahrer aus Wiesbaden hatte den Db-Killer seines Krades abgesägt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Bei einer gleichzeitig durchgeführten Geschwindigkeitsmessung mittels Laserpistole wurde als Spitzenreiter ein Pkw mit 144 km/h bei erlaubten 100 km/h festgestellt.