-1 C
Memmingen
Mittwoch. 21. April 2021 / 16

Ichenhausen | Wiederholt Mülltonnen an Grundschule angezündet – Kripo sucht Zeugen

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Samstag, 20.03.2021, gegen 22:30 Uhr, kam es in Ichenhausen, Lkrs. Günzburg, an der Grundschule zum Brand mehrerer Mülltonnen. Die Mülltonnen wurden durch das Feuer völlig zerstört. Da sie unter einer Überdachung standen, wurde auch das Dach stark in Mitleidenschaft gezogen. Über die Holzverkleidung des Daches breitete sich das Feuer über das gesamte Dach aus, ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile konnte durch die Feuerwehren Ichenhausen und Hochwang aber verhindert werden. Der hierbei entstandene Schaden am Dach wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden, denn zum Zeitpunkt des Brandausbruches befand sich niemand im Gebäude.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden vor Ort durch den Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Memmingen aufgenommen. Nach aktuellem Ermittlungsstand muss von vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen werden. Die weiteren Ermittlungen hierzu werden vom zuständigen Fachkommissariat der KPI Neu-Ulm fortgeführt.

Bereits in der Nacht vom Donnerstag, 11.03.2021, auf den 12.03.2021, war es zu einem ähnlichen Vorfall gekommen, auch hier waren die Mülltonnen der Grundschule in Brand geraten. Ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude konnte da aber verhindert werden.

Mögliche Zeugen, welche Angaben zu verdächtigen Personen im Zusammenhang mit den Brandfällen an der Grundschule Ichenhausen machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0 an die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm zu wenden.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE