Hopferau | Überholmanöver führt zu Frontalzusammenstoß

Notarzt Symbolbild

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am frühen Freitagabend, 13.03.2020, ereignete sich auf der Kreisstraße 2, zwischen Lehern und Hopferau, Lkrs. Ostallgäu, ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Pkw.

Ein 55-jähriger Ostallgäuer fuhr mit seinem Citroen von Füssen in Richtung Hopferau. Etwa auf Höhe der Käserei in Lehern überholte er einen Traktor mit Anhänger. Im weiteren Verlauf geriet er in der folgenden Rechtskurve auf die linke Fahrbahnseite und prallte frontal in den entgegenkommenden Audi eines 21-Jährigen. Durch den Unfall erlitten beide Fahrzeuge Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. Der Unfallverursacher und sein 70-jähriger Beifahrer wurden leicht, der Audi-Fahrer schwer im Beinbereich verletzt. Der Audi-Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden, da sich durch den Aufprall die Fahrertüre nicht mehr öffnen ließ. Die Straße war zur Versorgung der Verletzten und zur Unfallaufnahme ca. zwei Stunden total gesperrt. Im Einsatz waren zwei Rettungswagen, eine Notärztin, die Polizei Füssen sowie die Feuerwehren Hopferau und Seeg.