Holzheim – Raub auf Ehepaar – Zeugenhinweise gesucht

maskierter Täter

Symbolbild

Nach einem Einbruch und Raub in der Nacht des vergangenen Samstag, 31.05.2014, auf Sonntag, 01.06.2014, zum Nachteil eines Ehepaares, bitten die Ermittler um Zeugenhinweise.

Gegen 3 Uhr brachen vier maskierte Männer in das Einfamilienhaus im Ortsteil Neuhausen ein. Mit einem Messer bewaffnet überraschten und überwältigten sie das im Schlafzimmer schlafende Ehepaar und fixierten sie dann. Die mit Messer bewaffneten Täter durchwühlten daraufhin etwa 1,5 bis 2 Stunden lang das Haus und fanden neben Bargeld eine hochwertige Goldmünzen- und Briefmarkensammlung und Schmuck. Nachdem sie diese Sachen eingesteckt hatten, verließen sie das Haus und ließen die gefesselten Opfer zurück. Zur ihrer Flucht benutzten sie dann das Fahrzeug des Ehepaares, dessen Schlüssel sie ebenfalls gefunden hatten.

Kurz nach der Flucht gelang es dem leicht verletzten Ehepaar im Alter von 62 und 64 Jahren, den Notruf zu wählen und den Überfall mitzuteilen, nachdem sie sich selbst befreien konnten. Die sofortige eingeleitete Fahndung durch Beamte der Weißenhorner und Neu-Ulmer Polizei nach dem Fluchtfahrzeug und den vier Männern verlief anfangs, trotz Einsatz eines Polizeihubschraubers, ohne Erfolg. Gegen Mittag ging dann der Hinweis einer Spaziergängerin zum geraubten Fahrzeug bei der Polizei ein. Dieses wurde ein paar Kilometer vom Tatort entfernt in einem Waldstück nahe dem Neu-Ulmer Ortsteil Steinheim von den Tätern verlassen entdeckt. Vermutlich fuhren sie über Neu-Ulm-Finningen dorthin.

Derzeit fehlt von den vier Männern noch jede Spur, weshalb die Ermittler der Kripo Neu-Ulm unter der Telefonnummer (0731) 8013-0 um Hinweise bitten.

  • Wer kann Angaben zum Fluchtweg der Räuber machen? Insbesondere nachdem sie den Pkw der Opfer, einem silbernen Mercedes E200, Baujahr 2003.
  • Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Beschreibung: diese waren etwa 20 bis 30 Jahre alt, schlank, drei Täter waren etwa 170 cm, ein Täter 160 bis 165 cm groß. Alle waren dunkel gekleidet und trugen bei der Tatausführung Skimasken/ Sturmhauben.
Anzeige