4.9 C
Memmingen
Mittwoch. 14. April 2021 / 15

Hergatz | Küche in Mehrfamilienhaus steht in Flammen – 100 000 Euro Schaden, ein Verletzter

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

20170413_Unterallgäu_Irsingen_Kellerbrand_Feuerwehr_Poeppel_0013
Foto: Pöppel/Symbolbild

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ responsivevoice_button buttontext=“Beitrag vorlesen“]

Am späten Dienstagabend, 12.05.2020, gegen 23.40 Uhr, entdeckte der Mieter einer Wohnung in Hergatz Adelgunz, Lkrs. Lindau (Bodensee) den Brand seiner Küche und teilte das der Integrierten Leitstelle (ILS) Allgäu mit.

Die ILS verständigte die Feuerwehren Opfenbach, Maria-Thann und Wohmbrechts, Rettungsdienst sowie die Polizeiinspektionen Lindenberg. Vor Ort fanden sie neben einer starken Rauchentwicklung die Küche der Wohnung im Vollbrand vor. Diese wurde durch das Feuer völlig zerstört. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Teile der Wohnung und des Mehrfamilienhauses konnten durch den schnellen und effektiven Einsatz der Feuerwehren verhindert werden. Dennoch entstand ein Gesamtschaden von ca. 100.000 Euro.

Bei dem Vorfall wurden der Bewohner der Wohnung leicht verletzt und mit Verdacht auf eine Rauchintoxikation in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Eingesetzt waren über 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei. Die ersten Ermittlungen am Brandort durch den Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Memmingen ergaben, dass der Brand wahrscheinlich durch einen technischen Defekt an einem Küchengerät verursacht wurde. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeistation Lindau (Bodensee) weiter geführt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE