Heimertingen – Pless –Wie eine alte Tradition von anderen falsch verstanden wird

Maibaum in Bayern hochauflsend HD 4k MnchenEs geht um den Maibaum der Gemeinde Pleß im Landkreis Unterallgäu. Die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Heimertingen haben nämlich den Maibaum der Plesser kurzerhand entführt und ein Lösegeld in den Raum gestellt. Damit der Maibaum nicht beschädigt wird, wurde er fachgerecht, wie man es von einer Feuerwehr erwartet, verladen, transportiert und vewahrt, letzteres in einer verschlossenen Halle.

Die Plesser haben die Verhandlungen mit den Heimertinger aufgenommen und man einigte sich auf eine gute, gemeinsame Brotzeit mit Bier, wie das so üblich ist.

Die Heimertinger wollten am Donnerstag dann den Maibaum aus der Halle freigeben und wieder nach Pleß zurückbringen. Doch sie trauten ihren Augen nicht. Unbekannte waren wohl in der Nacht in die Halle eingebrochen und haben den kompletten Maibaum verwüstet.

Die Kameraden haben dann die Polizei informiert, die nun die Ermittlungen in der Sache übernommen hat – Sachbeschädigung und Einbruch, kein Mai-Scherz, einfach nur Dummheit.

Alle helfen nun Zusammen, dass auch Pleß einen Maibaum bekommt. Erst wird am Freitagmittag der Baum in Heimertingen gestellt und dann fahren die Heimertinger geschlossen nach Pless und stellen dort den Baum.

Wir wünschen trotzdem den beiden Gemeinden ein schönes und friedliches Maifest.