13.5 C
Memmingen
Dienstag. 02. März 2021 / 09

Heimertingen | Gerissener Hydraulikschlauch führt zu Bodenverunreinigung

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Dienstag, 16.02.2021, gegen 19.20 Uhr, wurde die Feuerwehr Heimertingen über die Integrierte Leitstelle Donau-Iller wegen eines Ölunfalls alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich die Lage wie folgt dar. Wegen in Kürze beginnender Wartungsarbeiten an der in Heimertingen vorbeilaufenden Stromtrasse wurde eine sogenannte mobile Fahrtstraße angelegt. Dafür wurden dort Stahlplatten verlegt. Bei der Verlegung riss ein Hydraulikschlauch von einem Kran ab und führte dazu, dass ca. 200 Liter Hydrauliköl auf das Feld liefen. In Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt Kempten wurde daraufhin eine Firma beauftragt, das verunreinigte Erdreich abzutragen und zu entsorgen.

Wie hoch der entstandene Schaden ist, ist noch unbekannt. Die Polizei und das Wasserwirtschaftsamt Kempten nahmen die Ermittlungen auf.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE