Hawangen – Ein verletzter Arbeiter nach Maschinenbrand in Metallverarbeitungsbetrieb

02-07-2013 unterallgau ottobeuren-maschinenbrand berger feuerwehr-ottobeuren poeppel new-facts-eu20130702 titel

Symbolbild

Am Samstagmittag, 28.11.15, gegen 11.55 Uhr, arbeitete ein 44-jähriger Arbeiter an einer automatischen Metallsäge in einem Metallverarbeitungsbetrieb in Hawangen, Lkrs. Unterallgäu.

Als er die Maschine kurz unbeaufsichtigt ließ, hörte er einen Knall und es kam vermutlich zu einer Blockierung des Sägeblattes. Infolgedessen kam es zu Funkenflug, wodurch ein Kabelbaum in Brand gesetzt wurde. Das Feuer konnte durch mehrere Arbeiter mittels Handfeuerlöschern vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehren aus Hawangen, Benningen und Ottobeuren gelöscht werden.

Der 44-jährige erlitt jedoch eine Rauchgasvergiftung und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. An der Maschine entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro.