6.9 C
Memmingen
Sonntag. 01. November 2020 / 44

Handwerkspräsident begrüßt Bund-Länder-Beschlüsse gegen Pandemie

-

ANZEIGE
Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hat die Beschlüsse von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Infektionen begrüßt. Es sei richtig, dass “weitergehende Beschränkungen zunächst vorrangig für das private Umfeld vorgesehen sind und die Politik bemüht ist, das öffentliche und wirtschaftliche Leben so umfassend wie unter Pandemiebedingungen möglich aufrecht zu erhalten”, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). Wollseifer nannte es “ein wichtiges Signal, dass die politisch Verantwortlichen den klaren Willen haben, es nicht zu einem zweiten flächendeckenden Lockdown kommen zu lassen und damit eine wirtschaftliche Gesundung zu gefährden”.

Der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) mahnte ein einheitliches und abgestimmtes Vorgehen bei der Pandemiebekämpfung an. “Das verbinden wir mit der Erwartung, dass einheitliche konkrete Regeln bei vergleichbaren Lagen vor Ort künftig für mehr Transparenz sorgen”, sagte Wollseifer. “Unsere Betriebe und hier besonders diejenigen, die in mehreren Bundesländern arbeiten, brauchen gerade in der aktuellen Pandemiephase alle Kraft, um für das Überleben ihrer Betriebe zu sorgen, und sollten sich nicht durch einen Corona-Regelungsdschungel kämpfen müssen.”

Menschen mit und ohne Mundschutz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Menschen mit und ohne Mundschutz, über dts Nachrichtenagentur

Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email