Halblech | Gleitschirmflieger muss nach Angaben von Augenzeugen notlanden – Polizeihubschrauber im Einsatz

16-05-2013 oberallgau oberstdorf bergwacht polizeihubschrauber rettungsaktion hahnenkopf poeppel new-facts-eu20130516 titel

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Pfingstmontagnachmittag, 01.06.2020, musste ein Gleitschirmflieger im Halblechtal im Landkreis Ostallgäu notlanden. Dies wurde von einem anderen Piloten beobachtet. Bei einer großangelegten Vermisstensuche durch die Alpine Einsatzgruppe der Polizei, der Bergwachten Füssen und Steingaden konnte der Pilot nicht aufgefunden werden. Nachdem der Bereich auch von einem Polizeihubschrauber genauestens abgesucht wurde, kann davon ausgegangen werden, dass der Pilot sich aus eigenen Kräften aus seiner misslichen Lage befreien konnte.