Gutenzell – Einsatzkräfte üben Einsatz auf landwirtschaftlichen Anwesen

07-11-2015_Biberach_Gutenzell-uebung_Bauernhof-Brand_Feuerwehr_new-facts-eu0044

Alarmstichwort Vollalarm Brand – Starke Rauchentwicklung in einem landwirtschaftlichen Anwesen. Mehrere Personen im Gebäude. Am Samstag, 07.11.2015, konnte die Freiwillige Feuerwehr Gutenzell ihre Jahreshauptübung wie die letzten Jahre bei schönstem Wetter durchführen. Zahlreiche Zuschauer, darunter Frau Bürgermeisterin Wieland und mehrere Gemeinderäte waren anwesend und verfolgten die Übung, die auf der Hofstelle von unserem Kameraden Reinhold Erhard in Gutenzell stattfand.
Bis auf den Übungsort war den Einsatzkräften der Feuerwehr Gutenzell und der Feuerwehr Ochsenhausen mit ihrer Drehleiter nichts bekannt. Als Schadenslage wurde eine starke Rauchentwicklung im Treppenhaus des Wohnhauses angenommen. Über die Leitstelle Biberach wurden die Einsatzkräfte pünktlich um 13.30 Uhr über Funkmeldeempfänger alarmiert.
Bei der Ankunft der Einsatzkräfte am Übungsort riefen 4 Personen aus Fenstern um Hilfe. Alle Opfer wurden von der Jugendfeuerwehr Gutenzell gestellt. Sofort wurde mit der Menschenrettung über eine tragbare Steckleiter, sowie über die Drehleiter begonnen. Ein Trupp unter Atemschutz kämpfte sich zum Brandherd vor. Löschte diesen ab und öffnete eine Rauchabzugsöffnung, um dann mit einem Drucklüfter das Treppenhaus rauchfrei zu bekommen. Im angrenzenden landwirtschaftlich genutzten Teil des Gebäudes musste eine drohende Brandausbreitung verhindert werden. Dazu wurden Riegelstellungen zum Schutz aufgebaut. Durch eine Unachtsamkeit lief eine größere Menge Benzin aus, die eine zusätzliche Gefahr für die Einsatzkräfte darstellte. Diese wurde mit einem Schaumteppich schnell gebannt.
Insgesamt mussten fünf Personen gerettet und versorgt werden. Ein Brand gelöscht und mehrere Riegelstellungen gegen eine Brandausbreitung auf das restliche Gebäude sowie
Heizöltanks aufgebaut werden. Für die separate Wasserversorgung der Drehleiter wurde eine 250 Meter lange B-Leitung aufgebaut.
Im anschließenden Abschlussgespräch wurde die Übung mit allen Beteiligten nochmals durchgesprochen. Als Resümee kann von einer erfolgreichen Übung ausgegangen
werden.
Ein besonderer Dank gilt natürlich allen Einsatzkräften der Feuerwehr Gutenzell mit der Jugendfeuerwehr nicht nur für das Mitwirken an dieser Übung, sondern für die Bereitschaft das ganze Jahr über zur Teilnahme an Übungen, Lehrgängen und an den Einsätzen.