Günzburg | Durchsuchung im Rauschgiftmilieu – Heroin und Bargeld aufgefunden

Symbolbild

Die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm führt seit März 2019 aufgrund von Erkenntnissen aus einem anderen Verfahren ein Ermittlungsverfahren gegen einen 42-jährigen Mann und eine 45-jährige Frau aus dem Raum Günzburg. Beide stehen im Verdacht, in größerem Umfang Handel mit Heroin zu betreiben.

Die geführten Ermittlungen erhärteten diesen Verdacht, der letztlich dazu führte, dass bei beiden im August 2019 eine Wohnungsdurchsuchung durchgeführt wurde. Hierbei konnte Heroin im zweistelligen Grammbereich sichergestellt werden. Zudem wurde ein niedriger vierstelliger Geldbetrag aufgefunden, der mutmaßlich aus den Drogengeschäften stammt und nun eingezogen werden soll.

Der Mann konnte bei der Durchsuchung nicht angetroffen werden, weswegen durch die Staatsanwaltschaft Memmingen beim Amtsgericht Memmingen ein Haftbefehl erlassen wurde. Die Frau wurde nach Beendigung der Durchsuchung wieder entlassen, der 42-Jährige ist derzeit unbekannten Aufenthalts.
Bei der Durchsuchung waren neben der Kriminalpolizei Neu-Ulm hinzugezogene Diensthunde sowie Spezialkräfte im Einsatz.