Günzburg | 23-Jähriger will bei Vorführtermin beim Amtsgericht flüchten und prallt gegen die Ausgangstür

HandschellenMontagvormittag, 16.09.2019, führten Beamte der Polizeiinspektion Memmingen einen 23-jährigen Mann beim Amtsgericht Günzburg zur Haftprüfung vor. Der zuständige Richter widerrief die Bewährungsstrafe des jungen Manns, was dazu führte, dass dieser wieder zurück in die Justizvollzugsanstalt Memmingen verbracht werden musste.

Nach einem kurzen Toilettengang sollten ihm wieder Fesseln angelegt werden. Plötzlich rannte der junge Mann dann vom zweiten Stock des Gerichts in Richtung Ausgang im Erdgeschoss. Die Flucht war relativ kurz. Er prallte gegen die verschlossene Glastüre des Eingangsbereichs und wurde im Anschluss durch Justizbeamte und Polizeibeamte überwältigt und gefesselt. Im Anschluss wurde er, wie schon vorgesehen, wieder in die JVA Memmingen verbracht.