-2.7 C
Memmingen
Dienstag. 09. März 2021 / 10

Günther gegen jegliche Silvesterfeier

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Kiel (dts Nachrichtenagentur) – Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) fordert einen Verzicht auf Silvesterfeiern aller Art: „Das ideale Silvester sieht dieses Jahr so aus: Zu Hause im eigenen Hausstand bleiben, vielleicht gemütlich auf den Jahreswechsel anstoßen. Partys oder ein gemeinsames Anstoßen mit den Nachbarn zum Jahreswechsel – das muss dieses Mal ausfallen“, sagte der Regierungschef den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). Auf die Frage, ob die Deutschen dieses eine Mal auf Silvesterfeiern jeglicher Art verzichten sollten, sagte er: „Ja, das sollten sie.“

Günther sprach sich grundsätzlich gegen Lockerungen der Kontaktbeschränkungen zu den Feiertagen aus, sie seien zu riskant: „Ich habe Zweifel, dass Menschen etwa bei Familienfesten konsequent auf Abstand und Hygieneregeln achten können.“ Mit Blick auf die Debatte um Verschärfungen der Corona-Maßnahmen über den Jahreswechsel sprach sich der Regierungschef für ein gemeinsames Vorgehen der Länder aus: „Wir sehen, dass sich die Kurve in die falsche Richtung entwickelt. Wir müssen deshalb bei den Corona-Maßnahmen nachschärfen“, so Günther. Er sei offen für strengere Regeln, um bundesweit im Alltag Kontakte zu minimieren, zum Beispiel in der Freizeit oder im Einzelhandel. „Wenn wir die Phase nach dem 27. Dezember für Schließungen im Einzelhandel nutzen, richten wir weniger Schaden an, als in anderen Zeiten.“ Ziel müsse es sein, die Wochen um den Jahreswechsel nutzen, um die Zahlen wieder in den Griff zu bekommen. „Sonst stehen wir Anfang Januar vor einer Situation, die uns zwingt, sehr hart eingreifen müssen. Dann würde uns jeder zu Recht fragen: Warum kommt ihr erst jetzt damit?“

Silvester-Böller, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Silvester-Böller, über dts Nachrichtenagentur

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE