Grüne lehnen neue Regeln für Genpflanzen in Europa ab

Berlin – Die neuen Regeln für nationale Anbauverbote von Genpflanzen in Europa stoßen bei den Grünen auf Ablehnung und Unverständnis. „Das ist keine gute Nachricht. Das ist eine Zulassung durch die Hintertür. Es sind einmal mehr ganz klar die Interessen der Verbraucher hinter den Interessen der Konzerne zurückgeblieben. Was die Bundesregierung als Erfolg verkaufen will, ist nur eine Beruhigungspille für die Öffentlichkeit“, sagte Grünen-Chefin Simone Peter der „Saarbrücker Zeitung“ (Freitagausgabe).

Sie forderte die Bundesregierung auf, sich auf EU-Ebene für ein Moratorium für die Zulassungen einzusetzen. Alles andere wäre „wieder einmal Betrug am Wähler“. Nach Ansicht von Peter können die nationalen Regelungen umgangen werden. Deshalb sei der Anbau einzelner genveränderter Pflanzen auch in Deutschland wahrscheinlich: „Ich fürchte, dass in absehbarer Zeit wesentlich mehr genmanipulierte Lebensmittel in den Regalen stehen werden.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige