Grüne: Bahn soll Fahrradmitnahme in Zügen erleichtern

ICE der Deutschen Bahn in Berlin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: ICE der Deutschen Bahn in Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Angesichts großer Kapazitätsengpässe bei der Fahrradmitnahme in Zügen verlangen die Grünen von der Bundesregierung mehr Druck auf die Deutsche Bahn AG. „Die Bundesregierung muss als Eigentümer der Bahn darauf hinwirken, die Kapazitäten für die Fahrradmitnahme deutlich zu vergrößern und auch die Bahnhöfe entsprechend barrierefrei zu gestalten, was Menschen im Rollstuhl zugute käme“, sagte der bahnpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Matthias Gastel, der „Welt am Sonntag“. Hieran müsse der Bahn „schon aus eigenem wirtschaftlichem Interesse“ gelegen sein. „In Fernbussen, die zunehmend zur Konkurrenz für die Bahn werden, ist die Fahrradmitnahme problemlos möglich“, sagte Gastel.

Auch der baden-württembergische Verkehrsminister, Gastels Parteifreund Winfried Hermann, verlangt Verbesserungen: „Die Fahrradmitnahme in den Zügen muss erheblich verbessert werden, damit die Verknüpfung umweltfreundlicher Verkehrsmittel gelingt“, sagte Hermann der Zeitung. Wenn das Bundesland jetzt den Personennahverkehr auf der Schiene neu ausschreibt, werde man „konsequent“ darauf achten, „dass in den sogenannten Mehrzweckabteilen der Züge mehr Platz für die Mitnahme von Fahrrädern, aber auch von Kinderwagen oder Rollatoren sein wird“.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige