Gesundheitsgefährdende Chemikalie in Verfassungsschutz-Behörde entdeckt

Magdeburg – Das Gebäude des Verfassungsschutzes in Magdeburg ist mit der gesundheitsgefährdenden Chemikalie Naphthalin belastet. Das berichtet die in Halle erscheinende „Mitteldeutsche Zeitung“ (Donnerstagausgabe). Verfassungsschutz-Chef Jochen Hollmann bestätigte, dass nach Messungen davon ausgegangen werden müsse, dass in allen Räumen des Hauses das Gift vermutlich aus dem Fußboden ausdünstet.

Eine wohl millionenschwere Sanierung des Hauses sei unausweichlich. Ob die Mitarbeiter des Geheimdienstes aus dem besonders gesicherten Gebäude ausziehen müssen, ist derzeit noch offen. Naphthalin ist ein farbloser, gesundheitsschädlicher Stoff mit charakteristischem Geruch nach Mottenpulver und Teer, der bei Raumtemperatur in den gasförmigen Aggregatzustand übergeht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige